Literaturempfehlungen

Die Bilder sind mit Online-Buchhandlungen verlinkt.

 

Alfred Adler Studienausgabe in sieben Bänden. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht. ISBN 978-3525460573. 140 Euro. 

Die Quelle selbst. Ein Muss für alle IndividualpsychologInnen. Alle Werke von Alfred Adler sind auch einzeln beim Fischer-Taschenbuchverlag (Frankfurt a.M.) erhältlich.
  Phyllis Bottome (1939). Alfred Adler: - aus der Nähe porträtiert. Berlin: VTA. ISBN 978-3000400568. 30 Euro.

Unbedingt empfehlenswert, um den unermüdlichen, überzeugenden Menschen Alfred Adler kennen zu lernen. Authentische Erzählungen einer Freundin und Zeitgenossin.

  Heinz L. Ansbacher, Rowena R. (2004). Ansbacher Alfred Adlers Individualpsychologie. Eine systematische Darstellung seiner Lehre in Auszügen aus seinen Schriften. (5. Auflage). München: Ernst Reinhardt Verlag. ISBN 978-349701733-1. 34,90 Euro.

Sehr gute systematische und wissenschaftstheoretisch reflektierte Übersicht über Adlers Lehre. Auch auf Facebook.

Bernd Rieken, Brigitte Sindelar, Thomas Stephenson (2011). Psychoanalytische Individualpsychologie in Theorie und Praxis. Wien, New York: Springer. ISBN 978-3709104644. 69,99 Euro. 

Modernes Lehrbuch mit Nachschlagequalität. Vergleicht psychoanalytische, individualpsychologische und neurowissenschaftliche Konzepte. Die Autoren arbeiten an der Sigmund-Freud-Privatuniversität (SFU) in Wien, die ein integriertes Therapiestudium anbietet.

Rudolf Dreikurs (2014). Grundbegriffe der Individualpsychologie. Konzepte der Humanwissenschaften. (14. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta. ISBN 978-3608901078. 25 Euro.

Zeitlos gültiger Klassiker der Individualpsychologie von 1933 bzw. 1969, praxisnah und sehr gut lesbar.

Erwin Wexberg (1928). Individualpsychologie. Eine systematische Darstellung. Leipzig, Stuttgart: Hirzel (1974).

Eine der lesbarsten und praktischsten Zusammenfassungen von einem Zeitgenossen und Mitarbeiter Adlers. Leider nur noch antiquarisch oder in Bibliotheken verfügbar (das Bild ist mit einem verfügbaren Exemplar beim ZVAB verlinkt).
  Ada Fuest (2008). Und in der Mitte das Kind: Praxiswege einer kindorientierten Grundschularbeit (Basiswissen Grundschule). Baltmannsweiler: Verlag Schneider Hohengehren. ISBN 978-3834004598. 19,80 Euro. 

Ada Fuest zeigt in ihrem Werk Wege auf, die Lehrern und Schülern eine kreative, gemeinschaftliche und produktive Zusammenarbeit, auch unter erschwerten Bedingungen, ermöglicht. Unterricht wird so zur prozessorientierten Beratung auf individualpsychologischer Basis. Von Ada Fuest ist auch erschienen: "Mit Flüchtlingskindern lernen."
   
                  
  Matthias Wenke (2018). ADHS: Diagnose statt Verständnis? Wie eine Krankheit gemacht wird. Eine phänomenologische und individualpsychologische Sicht. (2. Aufl.). Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel. ISBN 978-3860993408. 19,90 Euro.

Der ADHS-Wahn nimmt kein Ende, weiterhin bekommen ca. 10 Prozent der Grundschulkinder in Deutschland, vor allem Jungen, Medikamente. Deshalb lesen Sie »ein sehr kluges und wichtiges Buch, das eine neue Perspektive auf das Thema ADHS wirft, vor allem die Folgen von ausschließenden Diagnosen unmissverständlich klar macht« (Sonderpädagogik).